02. Mai bis 04. Mai 206 - Klassenfahrt zum Reiterhof Rohe


Vom 2.-4. Mai verbrachten die Klassen 2/3 und 4 vom Standort Lengerich und die Klasse 4a aus Borghorst spannende Tage auf dem Reiterhof Rohe in Lathen. Fotos hierzu sind in der Galerie zu sehen.

Diese Klassenfahrt hat allen Schülerinnen und Schülern großen Spaß gemacht. Einige Kinder haben beschrieben, was sie besonders beeindruckt hat.


Mein Pferd Annabell
Mein Pferd heißt Annabell. Ich habe mir mein Pferd mit Dariusz geteilt. Annabell ist ein Mädchen. Annabell ist sehr hübsch. Annabell ist hellbraun und hat 2 oder 3 weiße Flecken. Annabell war manchmal zickig. Ich mag Annabell sehr. Meine Ge-fühle zu Annabell sind sehr stark. Ich habe sie sehr lieb. Ich mag es Annabell zu Putzen °_°. Wir waren mit ihr in der Reithalle reiten. In der Reithalle hat Annabell sich gut angestellt. Der Ausflug mit Annabell war sehr cool °_°.
Ich vermisse Annabell sehr. Ich hätte sie gerne mit nach Hause genommen. Ich träume immer von Annabell. Sie war immer nett zu mir.
Annabell ich vermisse dich!
Can

Unsere Zimmer
Es gab viele Zimmer, manche waren groß und manche klein. In jedem von ihnen standen Hochbetten mit Decken und Kissen, Schränken und Tischen. Unsere Bettwäsche mussten wir uns selber mitbringen.
Julius

Freizeit auf Reiterhof Rohe
Wir haben in der Freizeit oft Wikingerschach gespielt. Es waren aber auch viele Kinder auf dem Spielplatz. Einige malten sogar Mandalas aus. Ein paar wollten ki-ckern. Zwischendurch durften ein paar Kinder zum Streichelzoo. Viele spielten auch Fußball oder warfen sich den Ball hin und her.
Kevin

Die Verpflegung
Am ersten Tag gab es Nudeln mit Bolognese zum Mittag und zum Nachtisch einen Joghurt. Am Abend haben wir Pommes mit Ketchup gegessen. Dabei hatten wir Wasser und Saft zu Trinken.
Am zweiten Tag gab es zum Frühstück Brötchen mit Käse, Wurst, Marmelade und Nutella. Zum Mittag haben wir Reis mit Hähnchen und Soße gegessen. Am Abend haben wir gegrilltes Fleisch mit vielen verschiedenen, leckeren Salaten gegessen. dazu gab es diesmal Fanta zu Trinken.
Am dritten Tag haben wir nur gefrühstückt, so wie am Vortag.
Das alles war sehr lecker.
Tristan

Im Streichelzoo
Auf dem Reiterhof Rohe gab es einen Streichelzoo.
Dort waren Meerschweinchen und Hasen.
Zwei Kinder durften 10 Minuten bei den Hasen und Meerschweinchen sein.
Die Hasen und Meerschweinchen sind abgehauen.
Aber ein Meerschweinchen konnte man unter der Abdeckung noch streicheln.
Es war toll.
Erik

Ich habe mit Can Federball gespielt. Da wurde der Ball in Cans Ecke in der Reithalle geschossen. Can hat den Ball. Da musste Can wieder den Aufschlag machen. Am Ende hat Can insgesamt vier Mal gewonnen.
J.

Am Montag fuhren wir mit einem Reisebus auf einen Reiterhof.
Auf einem Zweibettzimmer packten wir unsere Sachen aus.
Wir packten alles in einen Schrank und bezogen unsere Betten.
Ich habe Tobias, meinem Mitbewohner, geholfen, sein Bett zu beziehen.
Danach gab es im Speisesaal für alle Mittagessen. Nach dem Mittagessen haben wir mit Kindern aus Borghorst Fußball gespielt. Das Spiel war unentschieden.
Um 18 Uhr gab es Abendessen. Dann durften wir die Pferde streicheln. Danach konnten wir noch bis in die Nacht auf unserem Zimmer spielen.
Am Dienstag gab es um 9.30 Uhr Frühstück. Danach konnten wir mit anderen Kindern in zwei Hallen reiten. Ich ritt auf Hermine. Sie hatte ein weiß-braunes Fell und war sehr schnell. Es war gut, dass ich schon reiten konnte.
Nun mussten die Pferde geputzt werden. Dazu brauchten wir einen Hufauskratzer und einen Striegel. Dann mussten alles wieder sauber gefegt werden. Nun konnten wir spielen: Kicker, Fußball und Federball.
Nach dem Mittagessen war wieder ein Fußballspiel auf dem Hof dran.
Abends wurde draußen gegrillt.
Nach dem Frühstück und einem kurzen Spiel holte uns am Mittwoch der Bus wieder ab.
Nach zwei Stunden Fahrt waren wir in Lengerich. Es war eine tolle Klassenfahrt, die allen viel Spaß gemacht hat.
M. (10 Jahre alt)

Am Montag, als wir auf die Klassenfahrt gefahren sind, sind wir mit dem Bus bei Klein-Rohe angekommen. Danach sind wir zu Groß-Rohe gefahren und haben uns die Pferde angesehen. Mein Pferd hieß Hermine. Es war weiß und schwarz und sah aus, wie das Pferd von Pippi Langstrumpf.
Es hat mir Spaß gemacht, auf Hermine zu reiten.
Ich bin nur Schritt auf Hermine geritten. Hermine war ein kleines Pony. Ich hatte keine Angst auf Hermine zu reiten.
Tobias

Die Geschichte der Klassenfahrt
Beim Reiterhof haben wir als erstes unsere Betten bezogen.
Dann durften wir unsere Pferde kennen lernen.
Danach war Mittagszeit wir haben Mittag gegessen endlich
Durften wir Reiten. Wir sind in der Halle geritten. Danach haben wir zu Abend gegessen und später durften wir draußen spielen und mit Lehrern und Schülern spazieren gehen.
Es war Abend und wir sind eingeschlafen. Am nächsten Morgen gab es Frühstück. Anschließend sind wir geritten. Dann war Mittagszeit. Nach dem Mittagessen sind wir ausgeritten. Er war wieder Abend und wir sind eingeschlafen. Am nächsten Morgen sind wir zurück in die Schule gefahren. Ende
Li.

Der Ausritt
Am Dienstag war es sonnig.
Melissa und ich hatten Chita als Pony.
Ich saß auf dem Pony und Melissa hat es geführt.
Dann haben Melissa und ich gewechselt.
Da durfte ich Chita bis zum Reiterhof führen.
Damian

Chitas Schreck
Auf dem Ponyhof Rohe haben Damian und ich und ein Pony geteilt. Das hieß Chita.
Chita war sehr lieb. Wir haben Chita erst geputzt und dann sind wir abwechselnd in der Halle geritten. Damian saß oben und ich habe geführt. Plötzlich stieg chita hoch, weil sie ein anderes Pferd angestupst hat. Zum Glück hat sich Damian festgehalten.
Melissa

>> Weitere Infos und Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie

[weitere News]
Termine
[weitere Termine]
Aktuelles
[weitere Meldungen]
Kontakt
Tel.: 02552 / 4535
Fax: 02552 / 62225