Obst und Gemüse in der Schule


In diesem Schuljahr nimmt die Michale-Ende-Schule am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teil, das durch die Landesregierung NRW und die EU gefördert wird.
Konkret heißt das: Über das ganze Schuljahr hinweg erhält jede Klasse dreimal in der Woche kostenfrei einen Korb mit frischem Obst und Gemüse. Dieses wird zur Frühstückspause von den Lehrern und Schülern portioniert und als Fingerfood den Kindern zur Verkostung angeboten. Die Obst- und Gemüsesorten wechseln dabei je nach Jahreszeit.
Ziel des Programms ist es den Schülerinnen und Schülern eine Extra-Portion Obst und Gemüse schmackhaft zu machen. In der Gemeinschaft schmeckt es meistens besser und die Kinder „trauen“ sich oft etwas zu probieren, wenn auch die Anderen selbstverständlich zugreifen. Bisher konnten wir unter anderem Äpfel, Birnen, Bananen, Apfelsinen, Weintrauben, Gurken und Paprika probieren. Die Schülerinnen und Schüler freuen sich immer sehr auf ihre Kiste und sind gespannt auf den Inhalt.
Auf lange Sicht sollen die Schülerinnen und Schüler lernen sich gesund zu ernähren. Denn: Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung hilft Kindern und Jugendlichen fit und leistungsfähig in der Schule und in ihrer Freizeit zu sein. Wer mehr über das EU-Schulobst- und –gemüseprogramm erfahren möchte, kann sich hier www.schulobst.nrw.de informieren.
Dazu passend finden bei uns an der Michael-Ende-Schule in den verschiedenen Klassen begleitende Aktionen statt, wie z.B. das Kochen in der Schulküche, Unterrichtseinheiten zum Thema „Gesunde Ernährung“ oder der Erwerb eines Ernährungsführerscheins in der Klasse 4.


[weitere News]
Termine
[weitere Termine]
Aktuelles
[weitere Meldungen]
Kontakt
Tel.: 02552 / 4535
Fax: 02552 / 62225