Kollegium


Schulleitung und Verwaltung:

SoKR Wolfgang Roeder, Stellv. Schulleiter
Judith Venker, Schulsekretärin
Andreas Beermann, Hausmeister Borghorst
Dariusz Tomkiewicz, Hausmeister Lengerich


Standort Borghorst:

Klasse 1a
Janet Helmes, Sebastian Hüser
Klasse 1b
Heike Luke, Sebastian Hüser
Klasse 2a
Dorothe Sagur, Dannika Wilbers
Klasse 2b
Birgit Bode-Kerkering ,Johanna Schuppert
Klasse 3a
Elisabeth Beckmann, Sonja Holtfrerich
Klasse 3b
Christian Müller, Anne Heckmann
Klasse 4a
Stefanie Petrick, Anne Herbring
Klasse 4b
Stephanie Börger, Nadine Goblirsch


Standort Lengerich:

Klasse 1/2
Ria Westkamp, Jutta Bertels, Nicola Scheithauer
Klasse 2/3
Julia Ernst, Nicole Blumenthal
Klasse 4
Susanne Griesche, Dorothe Kruse


Sozial-, Heilpädagogik:

Mechthild Niemeier, Sozialpädagogin
Anke Keller, Heilerziehungspflegerin i.A.
Madlen Straeten, Heilerziehungspflegerin i.A.


Bundesfreiwilligendienst:

Anastassia Wedel
Joana Jahns


Lehramtsanwärter:

Silke Härtel


Michael Ende

Michael Ende wurde am 12. November 1929 in Garmisch geboren. Er starb am 28. August 1995 in Filderstadt.


Michael Ende war ein Meister der phantastischen Literatur. Seine Bücher sind in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben weltweit eine Gesamtauflage von fast 30 Millionen Exemplaren erreicht. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise und Auszeichnungen.


Der schriftstellerische Durchbruch gelang ihm mit dem Werk Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, das 1961 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Diese Auszeichnung erhielt er auch 1974 für den Roman Momo.

1979 erschien Die unendliche Geschichte, ein Buch, mit dem Michael Ende zum weltweit bekannten Autor wurde. übersetzt in mehr als 35 Sprachen, festigte es seinen Ruf als einer der wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Autoren.


Nach intensiver Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und der Lehrerschaft war die Schulgemeinde in der Schulkonferenz einstimmig der Auffassung, dass Michael Ende ein mehr als geeigneter Namensgeber insbesondere für eine Schule in der Primarstufe ist. Sein Werk eignet sich in vielfältiger Weise für den Einsatz im Unterricht und bietet den Schülerinnen und Schülern damit immer wieder eine Identifikationsgrundlage mit ihrer Schule.


Konzept und Schulprogramm

folgt

Termine
[weitere Termine]
Aktuelles
[weitere Meldungen]
Kontakt
Tel.: 02552 / 4535
Fax: 02552 / 62225