Kollegium


Schulleitung und Verwaltung:

FöR Wolfgang Roeder, Schulleiter
FöKR Heike Luke, Stellv. Schulleiterin Judith Venker, Schulsekretärin
Andreas Beermann, Hausmeister Borghorst
Dariusz Tomkiewicz, Hausmeister Lengerich


Standort Borghorst:

Klasse 1E
Anne Heckmann, Christian Müer
Klasse 1/2
Anne Hebring, Johanna Schuppert
Klasse 2/3
Elisabeth Beckmann, Sonja Holtferich
Klasse 3/4a
Stefanie Böger, Britta Bucholz
Klasse 3/4b
Heike Luke, Nadine Welke
Klasse 4a
Birgit Bode-Kerkering, Nicola Scheithauer
Klasse 4b
Dorothe Sagur, Janet Helmes, Susanne Griesche


Standort Lengerich:

Klasse 1/2
Ria Westkamp, Jutta Bertels
Klasse 3/4
Julia Ernst, Nicole Blumenthal, Dorothe Kruse


Sozial-, Heilpädagogik:

Mechthild Niemeier, Sozialpädagogin
Tanja Ostarek, Heilerziehungspflegerin i.A.
Lysienne Jannack, Heilerziehungspflegerin i.A.


Bundesfreiwilligendienst:

Johanne Westkamp
Lara Bachmann


Lehramtsanwärter:

Sarah Lögermann
Inga Budke
Lisa Neuhaus


Offener Ganztag

 

OGS Tagesablauf – Homepage

Der Offene Ganztag an der Michael-Ende-Schule bietet Unterstützung für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für eine Minderung sozialer Probleme in Familie und Schule sowie in schwierigen Lebenssituationen.

Die Kinder werden in der Nachmittagszeit pädagogisch begleitet, bei den Hausaufgaben betreut und können außerdem an einem bunten Freizeitangebot teilnehmen.

Die Betreuung wird durch unser pädagogisch ausgebildetes Team des Kreisel e.V. sichergestellt.
Ab 11:30 Uhr sind wir vor Ort, um die Kinder nach Schulschluss in Empfang zu nehmen.

Um für die Schüler einen angenehmen Übergang von der Schule zur OGS schaffen zu können, werden die Kinder von ihren Lehrern in die Gruppenräume gebracht. Dort haben sie zunächst die Möglichkeit, in Ruhe anzukommen und in der Ankunftszeit folgende Angebote wahrzunehmen:

Gegen 13 Uhr findet das Mittagessen in den einzelnen Gruppen statt.
Angeliefert wird das abwechslungsreiche Essen von der Firma Apetito. Die Kosten pro Mahlzeit belaufen sich derzeit auf 2,90 €.

Während der anschließenden Hausaufgabenzeit werden die Schüler in Kleingruppen von den Gruppenleitungen, Lehrkräften und Bundesfreiwilligendienstlern bei der selbstständigen Erledigung ihrer Aufgaben angeleitet und unterstützt.

Ab 15:15 Uhr bieten wir AG’s an, die sich an den Bedürfnissen und Interessen der Schüler orientieren.
Die Kinder dürfen ihre Wünsche äußern und das Nachmittagsprogramm aktiv mitgestalten, das sich aus folgenden Bereichen zusammensetzt:

Die Angebote dienen der Freizeitgestaltung und werden in Form von Projekt-, Werkstatt- oder Kleingruppenarbeit durchgeführt.

Um 16:30 Uhr endet die Nachmittagsbetreuung im Offenen Ganztag.
Die Kinder werden mit dem Taxi nach Hause gebracht.

 

Förderverein der Michael-Ende-Schule

Der Förderverein der Michael-Ende-Schule besteht seit Frühjahr 2017 und unterstützt mit seinen Zuwendungen die besondere pädagogische Arbeit an der MES. So werden durch den Förderverein die tiergestützte Pädagogik mit Hunden und Pferden, die Kooperation mit dem Naturschutzbund Steinfurt und zahlreiche andere Projekte unterstützt.

 

Projekt Looping

Von den ca. 130 Schülerinnen und Schülern der Michael-Ende-Schule haben ca. 30 % einen erhöhten Förderbedarf nach § 15 AO-SF. Bei ca. 10% dieser intensivpädagogisch zu fördernden Schülerinnen und Schüler geht der vorhandene sonderpädagogische Unterstützungsbedarf über die Fördernotwendigkeiten von Kindern mit dem § 15 AO-SF hinaus. Diese sind nicht oder nur teilweise gruppenfähig und werden höchstens stundenweise beschult, da sie auf Grund ihrer speziellen pädagogischen Bedürfnisse selbst mit den Rahmenbedingungen einer Förderschule Emotionale und soziale Entwicklung nicht adäquat zu fördern sind. Für diese Kinder ist ein besonderes Setting mit sozialpädagogischer Unterstützung notwendig, um ihnen schulisch gerecht werden zu können. Da sie nicht oder nur eingeschränkt schulfähig sind, bedürfen sie eines besonderen Lernumfeldes sowie eines intensiven Personalbezuges.

Dieses wird ihnen im Rahmen des Projekts Looping ab dem Schuljahr 2018/2019 im ehemaligen Hausmeistergebäude am Standort Borghorst geboten. Looping ist ein zeitlich begrenztes, hochspezialisiertes pädagogisches Angebot. Es soll die (Re-)Integration in eine Lerngruppe der Michael-Ende-Schule unterstützen und zielt auf die Erarbeitung einer gefestigten Schulperspektive ab.

 

Kooperationen

Die Michael-Ende-Schule entwickelt sich seit ihrer Entstehung im Schuljahr 2015/2016 konzeptionell und pädagogisch stetig weiter, um ihre Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterrichtlich und sonderpädagogisch fördern zu können.

Um dies zu ermöglichen, hat die Michael-Ende-Schule bisher folgende Kooperationspartner gefunden, die die sonderpädagogische Arbeit mit ihren Stärken und Schwerpunkten inhaltlich unterstützen:

Lernen fördern e.V.:        Schulsozialarbeit, Projekt Looping

Kreisel e.V.                        Offener Ganztag in Borghorst und Lengerich (ab Schuljahr 2018/2019)

NABU Kreis Steinfurt       Schulprojekt „Leben und Lernen in der Natur“

Dampfross e.V.                Projekte im Rahmen von Kultur und Schule

Reitverein Lengerich       Heilpädagogisches Voltigieren

Michael Ende


Michael Ende wurde am 12. November 1929 in Garmisch geboren. Er starb am 28. August 1995 in Filderstadt.


Michael Ende war ein Meister der phantastischen Literatur. Seine Bücher sind in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben weltweit eine Gesamtauflage von fast 30 Millionen Exemplaren erreicht. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise und Auszeichnungen.


Der schriftstellerische Durchbruch gelang ihm mit dem Werk Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, das 1961 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Diese Auszeichnung erhielt er auch 1974 für den Roman Momo.

1979 erschien Die unendliche Geschichte, ein Buch, mit dem Michael Ende zum weltweit bekannten Autor wurde. übersetzt in mehr als 35 Sprachen, festigte es seinen Ruf als einer der wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Autoren.


Nach intensiver Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und der Lehrerschaft war die Schulgemeinde in der Schulkonferenz einstimmig der Auffassung, dass Michael Ende ein mehr als geeigneter Namensgeber insbesondere für eine Schule in der Primarstufe ist. Sein Werk eignet sich in vielfältiger Weise für den Einsatz im Unterricht und bietet den Schülerinnen und Schülern damit immer wieder eine Identifikationsgrundlage mit ihrer Schule.


Konzept und Schulprogramm

folgt

Termine
[weitere Termine]
Aktuelles
[weitere Meldungen]
Kontakt
Tel.: 02552 / 4535
Fax: 02552 / 62225